Zypries mahnt Türkei zur Rechtsstaatlichkeit für ökonomischen Erfolg

Erscheinungsdatum: 10.04.2017

Quelle: Finanznachrichten

 

Kommentar von Suat Bakir, Hauptstadtrepräsentant der deutsch-türkischen Wirtschaftsvereinigung

 

Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD) hat die Türkei zur Einhaltung der Rechtsstaatlichkeit gemahnt, wenn das Land für deutsche Investoren attraktiv bleiben wolle.

 

Artikel hier weiterlesen ….

 


mdr aktuell – Interview mit DTW-Vorstand Bülent Tulay

Erscheinungsdatum: 06.03.2017

Quelle: mdr

 

dtw-interview-03-2017

 

Wichtige Achse darf keinen Schaden erleiden

Der Vorsitzende der Deutsch-Türkischen Wirtschaftsvereinigung, Bülent Tulay, hat sich an die “Begleitmusik” aus dem politischen Streit zwischen Türkei und Deutschland schon gewöhnt. Trotzdem sei die Lage nicht gut.

 

Interview hier hören …

 

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

 



Ost-West-Contact – Artikel: Zweckoptimismus vs. Sorgenfalten

Erscheinungsdatum: 10/2016

Quelle: Ost-West-Contact

 

Die angespannte Lage in der Türkei beschäftigt deutsche Unternehmen

Kommentar von Suat Bakir, Hauptrepräsentant der deutsch-türkischen Wirtschaftsvereinigung e.V.

 

Der Putschversuch Mitte Juli hat nicht nur die Türkei in Aufruhr versetzt. Während bei deutschen Unternehmen vor Ort Zweckoptimismus herrscht, sorgt man sich vor allem in Deutschland um die Stabilität im Land – und die eigenen Geschäfte.

 

Artikel hier weiterlesen …

 


Umfrage zur Konjunktur und Wirtschaftpolitik

Erscheinungsdatum: 29.09.2016

Quelle: DTW

 

DTW Hauptrepräsentant Suat BAKIR, nahm am 28. September 2016 bei der Veranstaltung „Veröffentlichung Ergebnisse der Umfrage ‘Konjunktur und Wirtschaftspolitik – Ausschuss für Wirtschafts- und Währungspolitik
des Bundesverbandes deutscher Banken Berlin’ ” als einziger türkischer Vertreter teil.

 

Das Ergebnis der Umfrage finden Sie hier: Konjunktur und Wirtschaftspolitik

 

umfrage-bankenverband

 



Türkei: Was wächst, ist nur die Angst

Quelle: Zeit online

 

Erdoğan will auch die türkische Wirtschaft von der Gülen-Bewegung “säubern”. Eine Folge: Deutsche Firmen wissen nicht mehr, mit wem sie noch Geschäfte machen können.

 

Bülent Tulay, Präsident der deutsch-türkischen Wirtschaftsvereinigung, sieht das differenzierter: “Die türkische Volkswirtschaft ist im Vergleich …

 

Artikel hier weiterlesen …