Politik:

Staats-/Regierungsform: Demokratischer parlamentarischer Bundesstaat

 

Staatsoberhaupt: Bundespräsident Joachim Gauck, seit März 2012

 

Regierungschef: Bundeskanzlerin Angela Merkel, seit November 2005

 

Außenminister: Bundesaußenminister Guido Westerwelle, seit Oktober 2009

 

Parlament: Deutscher Bundestag, 620 Abgeordnete auf vier Jahre gewählt. Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU/CSU). Deutscher Bundesrat, Vertretung der 16 Bundesländer. Besteht aus Mitgliedern der Landesregierungen. Zum Bundesratspräsidenten wird jeweils der Ministerpräsident eines Bundeslandes für ein Jahr gewählt.

 

Regierungsparteien: Christlich Demokratische Union (CDU) und Christlich-Soziale Union (CSU), 237 Mandate
Freie Demokratische Partei (FDP), 93 Mandate

 

Opposition: SPD 146 Sitze, Die Linke 76 Sitze, Bündnis 90/Die Grünen 68 Sitze

 

Verwaltungsstruktur: Bundesstaat, Gliederung in 16 Bundesländer

 

Mitgliedschaft in internationalen Organisationen: Vereinte Nationen (1973), NATO (1955), Europarat (1950), OECD (1961), EG (1957), OSZE (1975) sowie in allen wichtigen Sonderorganisationen der Vereinten Nationen